Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Vitalität und Gesundheit schaffen Lebensfreude

Die Aufrechterhaltung der Gesundheit und die Förderung von Leistungsfähigkeit und Lebensfreude sind in unserer schnelllebigen Zeit, welche u.a. die gesunde Zubereitung und den Verzehr von frischen Nahrungsmitteln immer weniger zulassen, besonders wichtig.

Eine unzureichende Vitalstoff-Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, lebensnotwendigen Fettsäuren und Aminosäuren, sekundären Pflanzenstoffe etc. können einen individuell erhöhten Vitalstoff-Mehrbedarf zur Folge haben.

Ein zusätzlicher individueller Vitalstoff-Mehrbedarf kann weiterhin bedingt sein durch:

  • Ernährungsweisen (Vegetarismus, Veganer, Rohköstler)
  • Unregelmäßiges Essen und häufiges Auslassen von Mahlzeiten
  • Einseitige Ernährungsgewohnheiten Aufnahme hoher Energiemengen durch Fett, Eiweiß, Zucker und Alkohol; geringe Aufnahme von Ballaststoffen; gestörter Säure-Basen-Haushalt)
  • Kantinenessen (zu wenig frisches Obst und Gemüse sowie Milch und Milchprodukte etc.)
  • Diäten (Reduktionsdiät, Trennkost, weitere Diäten)
  • Fastenkuren (totales Fasten, sprich Null-Diät bzw. modifiziertes Fasten etc.)
  • Genussmittel (Tabak, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee)
  • Beruflichen und emotionalen Stress (Doppelbelastung durch Beruf und Haushalt etc.)
  • Schlafmangel
  • Leistungssport oder schwere körperliche Arbeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • gestörte Aufnahme von Nährstoffen durch Nahrungsmittelintoleranzen (Fructose, Lactose)
  • gestörte Aufnahme von Nährstoffen durch chronische Krankheiten des Verdauungsapparates ( Magen, Dünndarm, Dickdarm)
  • Erkrankungen
  • Langzeit-Arzneimittelgebrauch
  • Fehl- und Mangelernährung im Alter
  • Biochemische Individualität (genetisch bedingte unterschiedliche Ausstattung z. B. mit Radikalen fangenden Enzymen, das bedeutet auch unterschiedliche Empfindlichkeit gegenüber Schadstoffen wie Alkohol, Rauchen, Arzneimittel etc. – und ggf. vorzeitige Alterungsvorgänge)

Die Vitalstoffmedizin – auch Orthomolekulare Medizin genannt – beschäftigt sich mit der Diagnostik von Vitalstoff-Mangelzuständen und der Zufuhr von Vitalstoffen (Mikronährstoffe) zur Prävention, das heißt Gesundheitsvorsorge und Gesundheitspflege sowie zur Therapie von Krankheiten.

Vitalstoffe in optimaler Dosierung und Kombination schützen den Organismus vor Krankheiten, dienen der unterstützenden Therapie und helfen, die Vitalität bis in das hohe Alter zu erhalten.

Auf der Basis einer Vitalstoff-Analyse und einer ausführlichen Beratung geben wir Ihnen individuelle Vitalstoff-Empfehlungen.

Selbstverständlich werden auch die Säulen einer gesunden Lebensführung wie ausreichende Bewegung und zweckmäßige Ernährung in die Beratung einbezogen, wobei wir besonderen Wert darauf legen, den Einzelnen nicht zu überfordern.